Gemeinde Chamerau

Weihbischof Reinhard Pappenberger zu Gast in der Gemeinde

presse_20130716_WeihbischofWeihbischof Reinhard Pappenberger trug sich in das Goldene Buch der Gemeinde Chamerau ein. Bürgermeister Stefan Baumgartner sagte, es sei eine große Ehre, dass Weihbischof Reinhard Pappenberger die Firmung in der Kirche St. Peter und Paul für die Pfarreien Chamerau, Runding, Lederdorn, Windischbergerdorf und Chammünster vorgenommen hat und sich im Kreis einiger Pfarrgemeinderäte den Pfarrern Limbrunner Chamerau, Pfarrer Ness Chammünster sowie Pater Joseph, Windischbergerdorf in das Goldene Buch eintrug. Der Dank des Weihbischofs galt allen für die Mitarbeit in der Kirche. "Vergelts Gott und Gottes Segen", so Weihbischof Pappenberger.

Reinhard Pappenberger besuchte die Realschule in Weiden und absolvierte anschließend 1979 an der Spätberufenenschule St. Josef in Fockenfeld sein Abitur. Nach dem Studium der Katholischen Theologie und Philosophie an der Universität Regensburg empfing Pappenberger am 29. Juni 1985 in der Regensburger Dominikanerkirche St. Blasius durch Bischof Manfred Müller das Sakrament der Priesterweihe.

Anschließend war er von 1985 bis 1988 Kaplan in Sulzbach-Rosenberg und von 1988 bis 1990 in der Pfarrei St. Josef in Weiden in der Oberpfalz. Von 1990 bis 1995 war er Diözesanpräses der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung und Christlichen Arbeiterjugend und zugleich bis 2005 Pfarrvikar der Pfarrei St. Johannes in Langenerling. Ab 1995 war er im bischöflichen Ordinariat des Bistums Regensburg tätig und wurde 1996 zum Ordinariatsrat ernannt. Zu seinen Aufgaben zählten dort u.a. die Leitung der Referate Liturgie und Kirchenmusik, Ehe und Familie und Jugend- und Verbandsseelsorge. Im Jahr 2003 wurde er als Domkapitular in das Domkapitel des Bistums berufen. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn 2007 zum Titularbischof von Aptuca und Weihbischof in Regensburg. Die Bischofsweihe empfing er am 25. März 2007 durch Bischof Gerhard Ludwig Müller im Dom zu Regensburg.

Mit der Bitte, wieder einmal nach Chamerau in´s Regental zu kommen, überreichte Bürgermeister Stefan Baumgartner an den Gast eine Flasche Flüssiges".
icon_pdf_33x32Bericht als Pdf-Datei