Gemeinde Chamerau

Die wahren Gewinner sind die Kinder

BENEFIZ Aktionsgemeinschaft „Kinderspielplatz" übergibt Scheck in Höhe von 7539 Euro an Bürgermeister Stefan Baumgartner. Mit dem eindrucksvollen Benefizkonzert der Party Band „Rock ´n Rodeo endete die Gemeinschaftsaktion – dass die Aktion ein voller Erfolg war, stand aber schon vorher fest.

presse_20130724_ScheckChamerau. Bürgermeister Stefan Baumgartner lobte in seiner Begrüßung bei der Abschlussbesprechung zur Aktion „Kinderspielplatz" am Dienstag im Vereinsheim des FC Chamerau auf der Regeninsel den beispielhaften Zusammenhalt und Gemeinsinn der Bürger Chameraus und stellte heraus, dass hier nicht nur gefordert, sondern auch gegeben werde. Erfreut zeigte sich das Gemeindeoberhaupt über die unfallfreie und harmonisch verlaufene Veranstaltung. In diesem Zusammenhang dankte Baumgartner als Vertreter der Gemeinde dem FC Chamerau, der Feuerwehr, dem Obst und Gartenbauverein, der Krieger und Reservistenkameradschaft, dem Schützenverein Geselligkeit, dem Trachtenverein, dem Männergesangverein und dem Haus Margerita, das die gesamte Bewirtung übernommen hatte, für ihr unentgeltliches mitwirken. Dem Haus Margerita dankte er für die langjährige, kostenlose und hervorragende Pflege des Kinderspielplatzes. Weit über alle Erwartungen verlief das Benefizkonzert zugunsten der Kinderspielplatzsanierung. Fast 800 Besucher folgten der Einladung auf das „Open-Air-Gelände“ auf der Regeninsel. Als diesem Vertrauensvorschuss absolut würdig erwies sich die bekannte Regensburger Partyband “Rock´n Rodeo”. Johann Horn Bandleader (Bassgitarre und Gesang), Stanley Nesvarba (Gitarre und Gesang), Maggie Horn (Gitarre und Gesang) Sabine Kellermann (Mandoline und Gesang) und Earny Covax am Schlagzeug rockten mit solcher Begeisterung aber auch Qualität, das der Funke vom ersten Ton an auf das Publikum übersprang. Die großen Hits von Bryan Adams, Rod Stewart, Status Quo bis ACDC und anderen Heroen der Rockgeschichte reihten sich nahtlos aneinander und sorgten für eine Super-Festival-Stimmung. Durch die Hochwasser, die fast regelmäßig jedes Jahr den Spielplatz in Mitleidenschaft ziehen und durch die hohe Frequentierung des Platzes, so der Bürgermeister, wurde eine Sanierung durch die Gemeinde ins Auge gefasst. Mit den beteiligten Vereinen, der Gemeinde und dem Haus Margerita konnte mit dem Benefizkonzert eine ansehnliche Summe erwirtschaftet werden. Aufgestockt durch zahlreiche Spendengelder von Firmen, Vereinen und Privatpersonen konnte nun im Beisein der Vereinsvertreter die stolze Summe von 7539 Euro an Bürgermeister Stefan Baumgartner durch den damaligen Initiator der „Interessengemeinschaft Kinderspielplatz“ Johann Fersch, der auch als Sprecher der Vereine an diesem Abend agierte, übergeben werden. Der Kinderspielplatz wird, so das Gemeindeoberhaupt nach und nach saniert werden. Besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, das der Spielplatz während der Sanierung immer geöffnet bleibt. In diesem Zusammenhang bittet die Gemeinde als Betreiber der Anlage um Spielzeugspenden. Am Spielplatz können Spielsachen, die zu Hause nicht mehr benötigt werden abgelegt werden. Des Weiteren wird der Kochbuchverkauf, der sich während des Benefizkonzerts als gute Einnahmequelle erwies auch weiterhin fortgesetzt. Der Verkauf wird in der Gemeindekanzlei, wo auch die Kochbücher erhältlich sind, abgewickelt, der Erlös fließt auch weiterhin der Kinderspielplatzsanierung zu.Mit langanhaltendem Beifall der Anwesenden bedankte man sich zum Schluss der Zusammenkunft beim „Organisator“ und Schirmherrn des Benefizkonzerts Stefan Baumgartner, für seinen unermüdlichen Einsatz vor, während und nach der Veranstaltung.Rock `n Rodeo erwies sich als die richtige Besetzung für das Benefizkonzert.

Ein großer Scheck für ein wichtiges Anliegen: Johann Fersch überreichte als Sprecher der beteiligten Ortsvereine gemeinsam mit den Verantwortlichen vom Haus Margerita den Spendenscheck in Höhe von 7539 Euro an Bürgermeister Stefan Baumgartner. Fotos: Schropp

Icon PdfBericht als PDF-Datei