Gemeinde Chamerau

Stolz auf die Einser-Absolventen

Stolz auf die Einser-Absolventen  

Bürgermeister Stefan Baumgartner ehrte elf junge Gemeindebürger für ihre Leistungen

Chamerau. Bürgermeister Stefan Baumgartner hatte eine ausgesprochen angenehme Aufgabe an diesem Freitagnachmittag: Für ihre herausragenden Leistungen in Schule und Beruf zeichnete Bürgermeister Baumgartner elf junge Gemeindebürger aus. Allesamt hätten sich durch ihre besonderen Leistungen eine sehr gute Ausgangsposition für das weitere Schul- und Berufsleben geschaffen und verdienen für ihren Fleiß Respekt und Anerkennung. Durch die erbrachten Leistungen hätten sie Konsequenz, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen bewiesen und seien die Aushängeschilder der Gemeinde.
Bürgermeister Stefan Baumgartner hieß die jungen Damen und Herren zu einem Empfang im Bürgerhaus willkommen. Baumgartner sprach von einem persönlichen Bedürfnis, die herausragenden Leistungen zu würdigen. Er zeichnete sie für ihre Leistungen mit einem Glasgeschenk und Urkunde aus. Baumgartner freute sich ganz besonders, dass er so viele „g’scheite“ junge Leute in der Gemeinde hat. Der Empfang sollte Zeichen der Wertschätzung sein.
Mit großer Freude spreche er den jungen Gemeindebürgern/innen im Namen der Gemeinde zu ihren ausgezeichneten Leistungen Glückwünsche aus. „Ihr habt euch mit einem hervorragenden Notendurchschnitt an die Spitze der jeweiligen Schule gesetzt und seid für viele zu einem Vorbild geworden, dem es nachzueifern gilt“, hob Baumgartner hervor. Dafür sprach er ihnen seine uneingeschränkte Anerkennung aus. Damit hätten sie bewiesen, dass auch junge Menschen bereit sind, Leistungen zu zeigen und ein solides Fundament für den weiteren Lebensweg zu legen.
Alle hätten eine Eins vor dem Komma erreicht. Sie lernten, ihre Ziele zu verwirklichen, zu verstehen und zu beherrschen. Dies, so Baumgartner, sei mit Sicherheit sehr spannend. Lernen sporne Menschen an, immer wieder neue Felder zu entdecken und zu beackern. Solche Menschen, die anpacken, seien gefragt und werden gebraucht. Es werde beim Lernen Neugierde geweckt, Wissensdurst gestillt, Talente entdeckt und Kompetenzen erzielt. Baumgartner sprach die ständigen Veränderungen an, welche die heute schnelllebige Zeit prägten. Das Zeitalter der Technik bliebe nicht stehen, deshalb seien die Anforderungen an den Menschen ständigen Veränderungen unterworfen. Er appellierte an die jungen Leute, nicht auf dem Erreichten stehenzubleiben, denn Stillstand bedeute Rückschritt. Im Berufsleben gelte es, sich in immer kürzeren Abständen den jeweiligen Forderungen zu stellen. „Für Euch alle ist es nur eine Zwischenstation auf dem weiteren Ausbildungsweg, der noch mit vielen Anstrengungen verbunden sein wird. Aber ihr habt alle eine hervorragende Basis für die künftige Berufswahl geschaffen. Auf das bisher im Leben Erreichte könnt ihr glücklich, zufrieden und stolz sein.“ Aber das Lernen sei keineswegs abgeschlossen, das ganze Leben bestehe aus einem permanenten Erwerb von Wissen und Fähigkeiten.
„Die ganze Gemeinde ist stolz auf Euer Ergebnis und hat Respekt vor den erbrachten Leistungen. Damit habt Ihr eine wichtige Hürde geschafft, die Euch im weiteren Leben viele Chancen eröffnet“, betonte das Gemeindeoberhaupt. Es sei in hohem Maße erfreulich, wenn schon junge Menschen so erfolgreich sind, denn die Jugend ist unsere Zukunft. Der gute Schulabschluss stärke nicht nur das eigene Selbstbewusstsein, sondern werde auch von anderen anerkannt, ob im Studium oder im Beruf. Damit haben alle auf jeden Fall eine sichere Voraussetzung und seien persönlich gut gerüstet. Er wünschte ihnen das nötige Selbstvertrauen, auch in schwierigen Lagen die notwendige Kraft zu finden und dann die richtigen Entscheidungen zu treffen. Er bat die jungen Leute, in ihrem Eifer nicht nachzulassen, denn sie seien Aushängeschilder der Gemeinde Chamerau. Weiter bat er darum, die Heimat nicht zu vergessen und an einer guten Zukunft für alle mitzubauen.
Auch an die Eltern, die sie stets unterstützt hätten, ließ Bürgermeister Baumgartner Grüße und Dank ausrichten.
Die Geehrten
Eine Ehrung für ihre herausragenden Ergebnisse erfuhren folgende Absolventinnen und Absolventen: Daniel Heubl (Milchtechnologe), Lisa Schneider (Joseph-von-Fraunhofer-Gymnasium Cham, Abitur), Jennifer Spiering (Benedikt-Stattler Gymnasium Bad Kötzting, Abitur), Andreas Pfeiffer (Elektroniker Energie-Gebäudetechnik), Jonas Hofbauer (Elektroniker Energie-Gebäudetechnik), Anna Stocker (medizinische Fachangestellte), Julia Breu (Realschule Bad Kötzting), Monika Piendl (Realschule Bad Kötzting), Verena Holzapfel (Lehramt Gymnasium), Fabian Heubl (Gesellenbrief Technischer Systemplaner – Zusatzzertifikat Englisch), alle aus Chamerau, sowie Jasmin Biegerl aus Lederdorn (Mittelschule Bad Kötzting, mittlerer Schulabschluss).
All denen, die an der Feier nicht teilnehmen konnten, wird die Ehrung nachgereicht.