Gemeinde Chamerau

Sie befinden sich hier: > Urlaub & Erholung > Angeln

Fischen im Regen

Streckenbeschreibung:
von Regenbrücke ca. 8,0 km flußaufwärts in Richtung Miltach

Sie können folgende Fische angeln:
Karpfen, Schleie, Barbe, Brachse, Nase, Aal, Weißfisch, Forelle, Hecht, Zander, Wels

Die Karten sind bei der AVIA Tankstelle in Chamerau sowie beim
Landhotel Schwalbenhof
 und im Gasthof "Zum Bäckerwirt" (nur für Hausgäste) erhältlich.

Nähere Infos unter www.angeln-am-regen.de

Die Angelbestimmungen können bei der Tourist-Info erfragt werden.


 

Allgemeine Bestimmungen am Regen

  • Zur Ausübung der Fischwaid ist neben dieser Erlaubnis auch ein von der Verwaltungsbehörde ausgestellter, gültiger Fischereischein erforderlich.
  • Das Anfüttern ist nur in geringem Umfang während des Angelns erlaubt.
  • Erlaubt ist das Fischen mit 2 Handangeln, davon nur eine für Raubfischfang (ab 01. Juni).
  • Das Fischen ist erlaubt von 1 Stunde vor Sonnenaufgang bis 1 1/2 Stunden nach Sonnenuntergang. Das Nachtangeln ist nur erlaubt bis 1.00 Uhr Sommerzeit auf Aale, Rutten und Waller.
  • Je Tag dürfen von Waller, Hecht, Zander, Karpfen, Schleie und Barbe insgesamt nur höchstens 2 Fische, zusätzlich bis zu 4 Weißfische, gefangen und mitgenommen werden.
  • Diese Beschränkung gilt auch für Köderfische (max. 8 Stück).
  • Es ist verboten, einem Begleiter die Angel zur Führung zu übergeben. Untermäßige Fische sind ins Wasser zurückzugeben. Fischen mit lebenden Köderfischen verboten!
  • Bei Verwendung von Blinkern, Wobbern, Schlepp- und Spinnsystemen darf der künstliche oder tote Köder mehrere Haken haben.
  • Jede ungesetzliche Fischereiausübung ist verboten, unbedingt sind die Bestimmungen zum Schutz der Tiere zu beachten. Insbesondere ist jegliches Quälen der Tiere verboten.
  • Das Biwakieren und Lagern am Fischwasser ist nicht erlaubt.
  • Verursachen Sie bitte keine Flurschäden. Das befahren von Wiesen, Feldern und Äckern ist verboten! Es könnte vom Grundstücksbesitzer Strafanzeige erstattet werden. Für eventuell angerichtete Schäden haftet in vollem Umfang der Erlaubnisscheininhaber.
  • Fischer sind Umweltschützer, verlassen Sie Ihren Angelplatz immer im sauberen Zustand.  

Mindest-Schonmaße und Schonzeiten

Äsche

35 cm

01.01. - 30.04.

Hecht

60 cm

15.02. - 15.04.

Huchen

70 cm

15.02. - 31.05.

Nase

30 cm

01.03. - 30.04.

Frauennerfling

30 cm

01.03. - 30.06.

Zander

50 cm

15.03. - 30.04.

Barbe

45 cm

01.05. - 15.06.

Bachforelle

30 cm

01.10.- 28.02.

Bachsaibling

30 cm

01.10. - 28.02.

Seeforelle

60 cm

01.10.- 28.02.

Seesaibling

30 cm

01.10. - 28.02.

Blaufelchen

30 cm

15.10. - 31.12.

Sandfelchen

30 cm

15.10. - 31.12.

Regenbogenforelle

30 cm

15.12. - 15.04.

Aal

40 cm

keine Schonzeit

Karpfen

37 cm

keine Schonzeit

Nerfling

30 cm

keine Schonzeit

Rutte

30 cm

keine Schonzeit

Schied/Rapfen

40 cm

keine Schonzeit

Schleie

28 cm

keine Schonzeit

Wels/Waller

80 cm

keine Schonzeit

alle Weißfische

25 cm

keine Schonzeit

Krebse

-

ganzjährig geschont