Gemeinde Chamerau

Sie befinden sich hier: > Urlaub & Erholung > Bootswanderweg

Bootswanderweg auf dem Fluss Regen

Bootswanderweg Chamerau
Bootsgasse Chamerau

Ein weiteres Freizeitvergnügen für Urlauber und heimische Bürgerinnen und Bürger bietet eine Bootswanderung durch das idylische Regental. Hierbei werden von den hiesigen Veranstaltern verschiedene Touren angeboten. Die Überquerung der neugestalteten Chamerauer Wehranlage ist seit 2006 problemlos zu meistern. Über eine Bootsgasse, extra für Kanufahrer gebaut, wird die Durchfahrung der Wehranlage zu einer leichten Angelegenheit.

Wichtige Hinweise für Bootstouren auf dem Regen

Helm- und Schwimmwestenpflicht
Seit Herbst 2007 besteht auf dem Regen zwischen Regen und Teisnach Schwimmwestenpflicht und zwischen Auerkiel und Teisnach Schwimmwesten- und Helmpflicht.

Verhaltensregeln für die Durchfahrt des Schutzbereiches der Regentalaue:
Der Schutzbereich des national bedeutsamen Naturschutzgroßprojektes Regentalaue darf in der Zeit vom 20.03. bis 20.06. nur unter Beachtung bestimmter Verhaltensregeln mit Booten und sonstigen Wasserfahrzeugen befahren werden. Deshalb bitte auf die Schilder an den beiden Einstiegstellen Cham-Biertor und Untertraubenbach besonders achten.

Rücksichtnahme auf Natur und Fischerei
Bootswanderer und Angler verbringen die Freizeit als Naturfreunde am Wasser. Es sind nur wenige, bescheidene Rücksichtnahmen erforderlich, um einander nicht zu stören.

Die für die Fischerei Verantwortlichen bemühen sich mit großem Aufwand und viel Sachverstand um die Erhaltung eines artenreichen und gesunden Fischbestandes im Regen. Neben geeigneten Besatz- und Schonmaßnahmen ist der Schutz der Laichplätze und Kinderstuben, in denen die empfindliche Fischbrut aufwächst, besonders wichtig. Der Bootswanderer kann hier seinen Beitrag leisten, wenn er Kiesbänke schont und grundsätzlich verkrautete Uferzonen, kleine Nebenarme und Altwasser meidet.

Der Angler sucht bestimmte Fischarten, manchmal auch bestimmte Fische, an ihren Standplätzen auf. Zum Angeln gehört viel Geduld. Werden die Fische verscheucht, kehren sie erst nach längerer Zeit wieder zurück. Der Bootswanderer sollte nach den oft verdeckt sitzenden Anglern Ausschau halten und die Angelplätze ruhig und in möglichst weitem Abstand umfahren. An engeren Stellen sollte er dem Angler etwas Zeit lassen, um die Schnur einzuholen und die Durchfahrt freizugeben.

 

Tourismus_Chamerau_Logo_Zankl 

 Tourismus_Chamerau_Logo_Aquahema