500 Euro für den Kindergarten

02. November 2020 : Unterstützung

 Chamerau. Am Donnerstag konnte die Leiterin von „Villa Kunterbunt“, Mathilde Herold zusammen mit Bürgermeister Stefan Baumgartner, Finanzberater Gerhard Vogl von der Raiffeisenbank Chamer Land zur Spendenübergabe begrüßten.

 „Sie bekommen heute ein bisserl Geld und wir dürfen ein bisserl Werbung für uns machen, umriss Gerhard Vogl von der RB den für beide Seiten positiven Aspekt der Aktion. Kurz erläuterte er den Anwesenden, woher das Geld, das die Raiffeisenbank alljährlich spendet, stammt. Die Unterstützung gemeinnütziger Vereine und Organisationen liegt der Raiffeisenbank Chamer Land, noch bis zum Sommer in Chamerau mit einer Zweigstelle vor Ort vertreten besonders am Herzen. „Damit werden in vielen Einrichtungen und bei den Vereinen wunderbare Dinge finanziert, das zeigen die Rückmeldungen die wir erhalten”, zeigte sich Gerhard Vogl erfreut.

 Das Prinzip ist einfach: Von einem Gewinnsparlos wird der größte Teil gespart, und der Rest dient als Spieleinsatz. Das angesparte Kapital wird dem Bankkunden zum Jahresende wieder ausgezahlt und mit dem Spieleinsatz hat man die Chance auf den Gewinn von Geld- oder Sachpreisen, wobei 25 Cent eines Loses sozialen und gemeinnützigen Projekten in der Region zu Gute kommen.

 Nun fand die offizielle Spendenübergabe von 500 Euro an den Kindergarten „Villa Kunterbunt“ in Chamerau statt. Dieser Betrag, so Gerhard Vogl von der Raiffeisenbank, sei ein kleiner Beitrag für den im nächsten Jahr zu erstellenden Motorikpark im Kindergartenbereich. Bürgermeister Stefan Baumgartner bedankte sich für die große Unterstützung und freute sich, dass die Raiffeisenbank immer ein offenes Ohr habe. 

 Anschließend erläuterte das Gemeindeoberhaupt das in der Planung stehende Projekt eines Motorikparks, der hier unter der Federführung der Gemeinde und des KG- Elternbeirates nächstes Jahr entstehen wird: mit erst einmal einigen Wippen, Rollen, Brücken und anderen Geräten sollte zum einen etwas geschaffen werden, worauf auch der Elternbeirat und die Kindergartenkinder selbst stolz sein können. In diesem Zusammenhang zeigte sich Baumgartner sehr erfreut über die bisher eingegangenen Spenden aus der Geschäftswelt aber auch die aus der Bevölkerung, für das 10.000 Euro Projekt das 2021 verwirklicht werden wird.