Bayerwald Gas spendet 1000 Euro für Kindergarten „Villa Kunterbunt“

23. November 2020 : Bayerwald Gas spendet 1000 Euro für Kindergarten „Villa Kunterbunt“

 Chamerau. Am Dienstag konnte die stellvertretende Leiterin vom Kindergarten „Villa Kunterbunt“, Sigrid Wühr zusammen mit Bürgermeister Stefan Baumgartner, den geschäftsführenden Gesellschafter Hubertus Bader von der Firma Bayerwald Gas in Chamerau zur Spendenübergabe von 1000 Euro begrüßten.

 „Sie bekommen heute ein bisserl Geld und wir dürfen ein bisserl Werbung für uns machen, umriss Hubertus Bader den für beide Seiten positiven Aspekt der Aktion. Bader erläuterte den Anwesenden wie die Bayerwald Gas GmbH die eine Tochterfirma der Nusser Mineralöl GmbH aus Straubing ist entstand. 

 Nusser Mineralöl wurde 1895, also vor 125 Jahren von Georg Nusser gegründet, ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen und beschäftigt derzeit 85 Mitarbeiter an den Standorten Straubing, Zwiesel, Mamming und Konzell. Als Energielieferant liegen die Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit auf den Vertrieb von Heizöl, Diesel, Schmierstoffen und Pellets. Darüber hinaus betreibt Nusser ein Tankstellennetz in Ostbayern. Hubertus Bader ist geschäftsführender Gesellschafter von Nusser Mineralöl und Inhaber in vierter Generation.

 2014 erwarb Nusser die Firma Bayerwald Gas in Chamerau und stieg damit in den Handel mit Flüssiggas ein. Zehn Mitarbeiter kümmern sich von Chamerau aus um mehreren tausend Kunden in ganz Bayern. Sowohl die Errichtung der Flüssiggasanlagen, als auch die Versorgung der Kunden erfolgen aus einer Hand. Am Standort in Chamerau wird ein Lager betrieben, von dem aus die Tanks an Kunden ausgeliefert werden. Das Flüssiggas wird aus den bayerischen Raffinerien bezogen und von dort aus direkt an die Kunden geliefert. Bayerwald Gas fühlt sich der Gemeinde Chamerau sehr zugehörig und ist dankbar, seinen Geschäftssitz hier zu haben. Alle Mitarbeiter kommen aus der Region und sind hier verwurzelt.

 Zur offiziellen Spendenübergabe von 1000 Euro an den Kindergarten „Villa Kunterbunt“ in Chamerau brachte Hubertus Bader von Nusser Mineralöl den symbolischen Scheck mit. Dieser Betrag, so der geschäftsführende Gesellschafter, sei ein kleiner Beitrag für den im nächsten Jahr zu erstellenden Motorikpark im Kindergartenbereich. 

 Bürgermeister Stefan Baumgartner und Sigrid Wühr bedankten sich für die große Unterstützung und freuten sich, dass die Firma Mineralöl Nusser nicht nur mit der Geldspende das Projekt „Motorikpark“ unterstütze sondern auch für weitere Maschinenbezogene Hilfen beim Bau des Parks zusagte.

 Anschließend erläuterte das Gemeindeoberhaupt das in der Planung stehende Projekt eines Motorikparks, der hier unter der Federführung der Gemeinde und des KG- Elternbeirates nächstes Jahr entstehen wird: mit erst einmal einigen Wippen, Rollen, Brücken und anderen Geräten sollte zum einen etwas geschaffen werden, worauf auch der Elternbeirat und die Kindergartenkinder selbst stolz sein können. In diesem Zusammenhang zeigte sich Baumgartner sehr erfreut über die bisher eingegangenen Spenden aus der Geschäftswelt aber auch die aus der Bevölkerung, für das 10.000 Euro Projekt das 2021 verwirklicht werden wird.