Chamerauer Pfarrei gedachte ihrer Verstorbenen

06. November 2019 : Pfarrei gedacht den Verstorbenen

Chamerau. An Allerheiligen und Allerseelen gedenken gläubige Christen der verstorbenen Angehörigen und aller, mit denen sie durch das Leben gegangen sind. Viele kamen von weit her nach Chamerau, um hier ihre Verbundenheit zu bekunden. Die Gedenkfeier für die Verstorbenen am Nachmittag des Allerheiligentages gehört wohl zu den am besten besuchten Feiern im Laufe des Kirchenjahres. Die katholische Pfarrei St. Peter und Paul beging diesen Festtag am Vormittag mit einem Gottesdienst. In einer kurzen Ansprache bei der Andacht zum Totengedenken ging Pfarrer Kilian Limbrunner auf die Trauer, die Dankbarkeit und die Hoffnung ein. Er wolle dazu ermutigen, die Trauer zu zeigen. "Wie in den Jahren zuvor sind wir heute wieder an den Gräben unserer Verstorbenen zusammengekommen, um sie in ehrendem und liebendem Gedächtnis zu behalten, um ihre Gräber zu pflegen und für die Verstorbenen zu beten", sagte Limbrunner.