Die Chamerauer Sänger feierten

25. August 2021 : Vokalensemble beging sein 50 Jubiläum mit einer festlich-musikalischen Andacht

 Chamerau. Volksmusik ist eine lebendige Form der Brauchtumspflege. Zahlreiche Gruppen musizieren im Landkreis Cham, einige von ihnen blicken auf eine langjährige Tradition zurück. Dazu gehören auch die Chamerauer Sänger, die heuer ihr 50-jähriges Bestehen feiern.

 Neben dem harten Kern der Andachtsbesucher fanden sich am Sonntag zum Fatima-Tag mehr als 100 Marienverehrer in Gillisberg ein, um mit den Chamerauer Sängern deren 50. Jubiläum zu feiern.

 In den Fürbitten beteten die Gläubigen für alle Menschen auf Erden und besonders für jene, die als Verlierer der Gesellschaft Stärkung und Hilfe benötigen. Vorbeterin Gabi Wagner dankte zum Schluss den Chamerauer Sängern und allen anwesenden für ihre Teilnahme an der Andacht.

 Als Danksagung für 50 Jahre Chamerauer Sänger gestalteten die Akteure Josef Nachreiner, Klaus Irrgang, Gerhard Fichtinger und Klaus Meitert die Fatima-Andacht musikalisch mit und verliehen der Feier einen besonderern Glanz.

 Eine besondere Stimmung herrschte in und außerhalb der Fatima-Kapelle, als die Chamerauer Sänger am Anfang mit dem Marienlied "Dich, Mutter Gottes, rufen wir an" präsentierten.

 Zwischen den einzelnen Gebeten sangen die Sänger die Lieder "Maria, Himmelkönigin", "Gegrüßt seist du, Maria" aus der Waldlermesse, "Der Engel des Herrn", "Freu dich, du Himmelskönigin", "Schutzfrau des Bayernlands" und "Wie schön glänzt die Sonn".

 Als Schlusslied bei der Andacht intonierten alle zusammen mit den Chamerauer Sängern auch das "Chamerauer Marienlied".

 Die Sänger überraschten zum Ende der Andacht die anwesenden Gläubigen mit dem Lied "Dankn für an jeden Tag", passend zu ihrem 50. Jubiläum mit dem Liedtext "Dankn für an jedn Tag, der uns gsund is geschenkt. Dankn für a jede Freud, ob mas wohl bedenkt. Bitten, dass d`uns net verlasst, was a kemma mag, weil von dir alloa kimmt Kraft für an jed`n Tag. Bitten, dass du mit uns gehst, heut und alle Zeit, bitten um an Seg`n von ob`n bis in d Ewigkeit. Dank`n dass ais umageht, a de schiache Zeit, danken für a jede Gnad bis in d Ewigkeit."

 Bei einem kostenfreien Umtrunk zu ihrem 50-jährigen Bestehen, zu dem die Chamerauer Sänger einluden, waren sie noch mit Liedbeiträgen wie "A Waidla in da Fremd", "A Waidlaherz" sowie mit dem "Chamerauer Heimatlied", bei dem Mitglieder des Männergesangvereins Chamerau spontan wie auch Andachtsbesucher mitsangen.

 Als schließlich auch noch das Stück "A ganze Weil him mit jetzt g`sunga und g`spielt" angestimmt wurde, bildeten die Besucher der Andacht sogar einen Kreis, nahmen sich an den Händen und bekundeten damit ihren Applaus noch einmal, dass sie mit dem, was ihnen dieser Abend gewährt hatte, vollauf zufrieden waren.

 Beim Abschied am späten Sonntagabend war an die Adresse der Sänger von den Marienverehrern unisono zu hören: "Bleibt`s bitte so, wie ihr seid`s" und: "Singt`s öfters bei de Fatima-Andachten." che