FC ermittelte die besten Doppel

10. September 2019 : 13. Auflage des Standard-Doppel-Turniers als erster Saisontest

Chamerau. Aufgrund eines Terminengpasses fand am Mittwoch ausnahmsweise unter der Woche das Standard-Doppel-Turnier 2019 statt, das erste von zwei Vorbereitungsturnieren der Tischtennisabteilung des FC Chamerau im Hinblick auf die neue Punktespielsaison 2019/20. Das Standard-Doppel-Turnier ist eine Meisterschaft der jeweiligen Mannschaftsdoppel, die voraussichtlich in der neuen Saison zusammenspielen werden.

Bei der Begrüßung heiß der Stellvertretende Abteilungsleiter Marcus Peintinger, der als Turnierleiter fungierte, insgesamt 26 Teilnehmer (16 Herren, 10 Damen) herzlich willkommen. Bei den Herren waren wie im Vorjahr 16 Teilnehmer am Start, sodass sich genau acht Doppelteams ergaben, die im Modus "Jeder gegen Jeden" kämpften. Zum mittlerweile siebten Mal gab es auch eine Damenkonkurrenz, wo bei zehn Teilnehmerinnen genau fünf Doppelteams gebildet werden konnten.

Das klar favorisierte neue "Einser-Doppel" der 1. Herrenmannschaft Christoph Strobl / Stefan Kurnoth drückte von Beginn an dem Turnier seinen Stempel auf und war an diesem Tag nicht zu schlagen. Überlegen mit 21:3-Sätzen und 7:0-Siegen holten sie sich zum ersten Mal den Turniersieg und ließen nur gegen Johannes Bergbauer/Hans Holzer (3:1), Hans-Jürgen Rappert/Wolfgang Klingseisen (3:1) und Tobias Schmatz/Christian Greisinger (3:1) einen Satzverlust zu. Auch Rang 2 und 3 gingen an die Doppelteams der "Ersten". Im entscheidenden Duell um den Rang 2 setzten sich Marcus Peintinger/Florian Piendl (18:9 Sätze, 6:1-Siege) gegen die Drittplatzierten Tobias Schmatz/Christian Greisinger (18:10-Sätze, 5:2-Siege) knapp in vier Sätzen durch.

Bei den Damen wurde das neue "Einser-Doppel" der 1. Damenmannschaft ihrer Favoritenstellung von Beginn an absolut gerecht. Dennoch wurden Karin Iglhaut/Alena Zollner das ein oder andere Mal gefordert. Gegen die späteren Viertplatzierten Ilona Schmidt/Christina Purschke (5:10-Sätze, 1:3-Siege) mussten Karin Iglhaut/Alena Zollner sogar über die volle Distanz, siegten aber letztlich in fünf Sätzen. Ungeschlagen mit 12:3-Sätzen und 4:0-Siegen holten sich Karin Iglhaut/Alena Zollner den Turniersieg. Überraschende Zweite wurde das "Youngsterduo" Nadine Heigl/Julia Heigl (11:4-Sätze, 3:1-Siege) vor den Drittplatzierten Margit Marr/Sabine Altmann (7:8-Sätze, 2:2-Siege).