Klaus Meitert trägt die Bürgermedaille

18. Dezember 2018 : Stimmungsvolle Männergesangweihnachtsfeier bot passenden Rahmen für die Würdigung

Chamerau. Im festlich-vorweihnachtlich geschmückten Saal im Landhotel Schwalbenhof waren am Samstag auf Einladung der MGV die Sänger mit ihren Partnerinnen zur Weihnachtsfeier zusammengekommen. Im Verlaufe der Feier wurde an Klaus Meitert für seine vielen Verdienste um die Gemeinde Chamerau durch Bürger­meister Stefan Baumgartner die Bürgermedaille verliehen.

Persönlichkeiten, die sich durch langjähriges ehrenamtliches - und über das normale Maß hinausgehendes - Wirken Verdienste um das Gemeinwohl erworben haben, ehrt die Gemeinde Chamerau mit der Bürgermedaille. Mit der Bürgermedaille sollen solche Personen öffentlich ausgezeichnet werden, die einen wichtigen Beitrag für ein lebendiges und attraktives Gemeinwesen geleistet haben.

„Ehrungen das ist, wenn die Gerechtigkeit ihren liebenswürdigen Tag hat!”

Mit diesem Ausspruch von Konrad Adenauer, unserem ersten Bundeskanzler, möchte ich Sie zur heutigen Ehrung hier im Landhotel Schwalbenhof einstimmen, so Bürgermeister Stefan Baumgartner, der bei seiner Laudatio auch speziell auf die Bedeutung des Ehrenamts einging, das unverzichtbar und unbezahlbar ist.

Wir sind in diesem feierlichen Rahmen heute zusammengekommen, weil es für unsere Gemeinde eine verdiente Persönlichkeit gibt, für dessen Verdienste um die Heimatgemeinde es heute gilt, ihn in einem würdigen Rahmen zu ehren. So gesehen ist heute für die Gerechtigkeit ein besonders liebenswürdiger Tag und für die Geschichte der Gemeinde Chamerau ein freudiges Ereignis!

Die Verleihung der Bürgermedaille der Gemeinde Chamerau

„Frage nicht was der Staat für dich tut. Frage was du für den Staat tust!” - so lautete ein Satz aus der Antrittsrede des früheren amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy. Genauso gut könnten wir aber danach fragen, so Bürgermeister Baumgartner was wir für unsere Gemeinde tun können. Dem Gemeinderat und mir als 1. Bürgermeister ist es ein wichtiges Anliegen, das Engagement von Menschen zu würdigen, die sich für unsere Gemeinde oder zum Wohle der Allgemeinheit oder besonders im Ehrenamt engagieren. Stefan Baumgartner weiter: Für den Staat können wir genauso gut Gesellschaft einsetzen oder andere Menschen, also danach fragen, was wir für Menschen tun können, die uns nahe stehen oder die Unterstützung brauchen, für unser näheres oder weiteres Umfeld.” Die Frage, was man für andere oder die Gemeinschaft tun könne, werde aber eher selten gestellt, gab Baumgartner zu bedenken. Manche würden sich diese Frage nie stellen, andere würden sie buchstäblich zur Richtschnur ihres Handelns machen.

Das Wirken dieser Menschen zu würdigen, die auf vielfältige Weise etwas für andere tun, sei der Gemeinde Chamerau ein wichtiges Anliegen, betonte der Bürgermeister. Als Zeichen des Dankes verleihe die Gemeinde deshalb seit einigen Jahren die Bürgermedaille. Damit habe die Gemeinde eine gute Tradition geschaffen, um Persönlichkeiten aus seinen Reihen auszuzeichnen, die sich für andere oder das Gemeinwohl engagieren.

Die Verdienste, die mit der Bürgermedaille gewürdigt werden, liegen auf ganz unterschiedlichen Gebieten. “Da finden sich Menschen mit großem sozialen Engagement, Menschen, die sich sehr stark in der Vereinsarbeit engagieren, anderen liegt das kirchliche Ehrenamt sehr am Herzen. Viele haben sich kommunalpolitisch engagiert und damit zur Lebensqualität unserer Gemeinde beigetragen”, erläuterte Stefan Baumgartner. “Was auch immer sie geleistet haben: Ihr Wirken ist stets anderen zugutegekommen.”

Jeder Verein, jede Ortschaft und auch jede Gemeinde wächst durch den Zusammenhalt und den Einsatz des Einzelnen zugunsten der Gemeinschaft. Aus diesem Grund hat der Gemeinderat eine Ehrenordnung erlassen. Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, die sich in herausgehobenem Maße ehrenamtlich zum Wohle des Gemeinwesens engagieren, also Persönlichkeiten, die sich über das normale Maß hinaus in unserer Gemeinde oder für die Mitmenschen einsetzen, wird nach unserer Ehrenordnung die Bürgermedaille verliehen.    

Deshalb darf ich heute im Namen des gesamten Gemeinderates unserem Klaus Meitert aus Chamerau diese Auszeichnung zuteilwerden lassen. Am 30. September 1965 trat unser Klaus Meitert dem Männergesangverein Chamerau bei. Ab 27. Juni 1975 war er tellvertretender Liedermeister unter Werner Ködel.

Zu dieser Zeit war der Verein nicht so stark bei den Singstunden und Auftritten wie aktuell. Ich zitiere aus einem Zeitungsbericht aus dem Jahr 1978: Liedermeister Klaus Meitert übernahm zu einer Zeit das Amt des Liedermeisters in der das Vereinsschiff etwas unbeweglich in „stillen Gewässern trieb!” Dank seiner menschlichen Art und seines Fleißes brachte er wieder Leben in die Sängerreihen - Zitat Ende!

Triebfeder für Weiterentwicklung der Sänger

Dieser erfolgreiche Startschuss war am 29. November 1978. Den da übernahm Klaus Meitert den Verein als neuer Liedermeister und ist dies bis zum heutigen Tag. Eine unglaublich Zeit - sage und schreibe seit 40 Jahren, ja seit 40 Jahren ist  Klaus Meitert Liedermeister. Man kann sagen eine Lebensleistung! Und dies mit dem gleich Einsatz und Elan wie am ersten Tag! Eins kann man auch mit Fug und Recht feststellen, dass der Erfolg des Männergesangverein Chamerau untertrennbar mit dem Namen des Liedermeister Klaus Meitert steht! Weit über die Gemeindegrenzen hinweg ist Dein Verdienst für den MGV Chamerau und dein musikalisches Können bekannt und sehr geschätzt!

Andere Gesangvereine wären Froh lieber Klaus, einen solchen Liedermeister wie Dich zu haben! Deshalb sind wir besonders froh, dich in unseren Reihen zu haben! Lieber Klaus Dein Engagement und persönlicher Einsatz im Ehrenamt für diesen Verein über vier Jahrzehnte ist gar nicht in Worte zu fassen. Ich ziehe meinen Hut vor Dir!

Auch nicht vergessen darf ich das Engagement in der Pfarrei Peter und Paul. Über mehrere Jahrzehnte, sorgst du in unserer Pfarrkirche als Organist für die musikalische Umrahmung der Gottesdienste. Ein herzliches Vergelt‘ s Gott dafür auch im Namen unserer Pfarrei!

Wie ihr somit alle anhand dieser imposanten und eindrucksvollen ehrenamtlichen Bilanz sehen könnt, hat es heute bei dieser Auszeichnung wirklich den richtigen Mann getroffen. Denn trotz aller Verdienste im Ehrenamt und Beruf liegt unserem Klaus auch die Familie sehr am Herzen.

Klaus Meitert ist ein Mensch der durch seine ruhige und besonnen Art überzeugt und sich dadurch eine breites Ansehen in der Bevölkerung erworben hat. Deshalb ist es für mich als Bürgermeister und dem Gemeinderat eine Ehre, Dir lieber Klaus die Bürgermedaille der Gemeinde Chamerau zu überreichen!

Aufgrund dieser herausragenden Verdienste um die Heimatgemeinde hat der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 5. Dezember 2018 einstimmig beschlossen, Herrn Klaus Meitert die Bürgermedaille der Gemeinde Chamerau zu verleihen. Lieber Klaus, Dir gilt mein Dank und meine Hochachtung sowie Anerkennung und ich freue mich heute mit Dir, so schloss der Laudator, bevor langer Applaus einsetzte. Nach der feierlichen Übergabe der Urkunde und der Bürgermedaille bedankte sich der Geehrte für die Ehrung.