Nichts für Kalorienzähler

06. Februar 2020 : Gemeinde lud die Senioren zu einem geselligen Ausflug nach Birnbrunn ein

 Chamerau. Zum Frühjahrsausflug der Chamerauer Senioren, zu dem die Gemeinde eingeladen hatte, verbunden mit dem traditionellen Kesselfleischessen, wurde in diesem Jahr das Gasthaus Kienberger in Birnbrunn ausgewählt. Dass die Gemütlichkeit bei den Senioren der Gemeinde immer schon ganz großgeschrieben wird, das ist bei vielen bekannt und wurden am Dienstag wieder unter Beweis gestellt.

 Schlemmermittag

 Bürgermeister Stefan Baumgartner und die Seniorenbeauftragte Ulrike Biegerl begleiteten die 42 Senioren im Bus zu einem einmaligen Nachmittag. Der Wirt Max Kienberger begrüßte die Gäste aus dem Regental und erklärt mit den Worten "Glangts gscheid hi und essts so vai wirds kinnts" begann der Schlemmermittag.

 Die Senioren fühlten sich beim Anblick der dampfenden Speisen in ihre Jugend zurückversetzt, als noch in fast jedem Haus einmal im Jahr eine Hausschlachtung für den Vorrat an Fleisch und Wurst im Winter sorgte. Ausgerüstet mit Töpfen und Eimerchen nahmen damals viele auch von der Wurstsuppe mit nach Hause.

 "Naa, koa Mageres mog i net", wehrte eine Seniorin aus Lederdorn ab und griff lieber nach einem saftigen, durchwachsenen Stück Wammerl. Tatsächlich war dies nicht die richtige Veranstaltung zum Kalorien zählen und dennoch ließen sich die Senioren aus Chamerau die deftigen Schmankerln schmecken. Und wer kein Kesselfleisch mochte, konnte aus der reichhaltigen Tageskarte etwas Passendes bestellen.

 Zu dem heißen Sauerkraut und den Bratkartoffeln, so der Wirt beim Vorstellen seiner Gerichte, können die Senioren alles selber zusammenstellen und nach Herzenslust Wammerl, Blut- oder Leberwurst und durchwachsenes Fleisch schnabulieren. "Gibt's ebba a no a Ohrwaschl?", fragte ein Genießer den Wirt in bayerischer Sprache am Nebentisch. "G'schmeckt hat's - guat war's" waren sich alle nach dem Essen einig. Ein Schnapserl zur Verdauung danach und vor der Heimfahrt dann noch "das Kalte von der Sau" den Presssack in Weiß oder Rot, zum Mitnehmen.

 Das weitere Programm

 Bürgermeister Stefan Baumgartner und Seniorenbeauftragte Ulrike Biegerl gaben zum Ende des Ausfluges noch das Programm für den Herbstausflug im September/Oktober bekannt. Das Ziel werden der Abersee und das neu erbaute Arberseehaus mit einzigartiger Aussicht über den Großen Arbersee sein. Das Arberseehaus wurde komplett barrierearm gebaut und bietet neben behindertengerechten Toiletten auch einen Aufzug an. 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.