Nur ein Punkt für die Badminton-SG

17. Oktober 2019 : Team I mit Unentschieden und Niederlage - Mannschaft II verliert zweimal

Die 1. Mannschaft der Badminton-SG Roding/Chamerau hat am vergangenen Wochenende in der Bezirksoberliga gegen die DJK Regensburg II ein 4:4-Remis erreicht und gegen den Gastgeber und Titelfavoriten SG Post Süd Regensburg eine 1:7-Niederlage kassiert. Die DJK Regensburg II nahm eine falsche Doppelaufstellung vor, weshalb die beiden Herrendoppel automatisch mit 21:0 an die Bayerwaldler gingen. Martina Berra und Viktoria Heigl mussten sich im Damendoppel der DJK, in dem Judith Reindl spielte, die normalerweise in der Bayernligamannschaft aufschlägt, mit 0:2 beugen.

Die weiteren Ergebnisse: Dominik Schmid 2:0, Sebastian Schmid 2:1, Martina Berra 0:2, Johann Eiber 1:2, Philipp Haller/Viktoria Heigl 1:2.

In der zweiten Partie musste es die SG Roding/Chamerau mit dem Gastgeberteam SG Post Süd Regensburg aufnehmen, das mit Fabian Steiger und Bernd Schwarz zwei Spieler mit mehrjähriger höherklassiger Spielerfahrung in seinen Reihen hat. Dominik Schmid holte dank großer kämpferischer Leistung den Punkt im zweiten Herreneinzel und sicherte der Mannschaft damit immerhin einen Ehrenpunkt.

Die weiteren Ergebnisse: Sebastian Schmid/Philipp Haller 0:2, Dominik Schmid/Johann Eiber 0:2, Martina Berra/Viktoria Heigl 0:2, Sebastian Schmid 0:2, Johann Eiber 0:2, Martina Berra 0:2, Philipp Haller/Viktoria Heigl 0:2.

Nach dieser 1:7-Niederlage belegt die erste Mannschaft zur Vorrundenhalbzeit den 6. Tabellenplatz. Beim nächsten Spieltag am 2.November in der Chamerauer Schulturnhalle warten mit BC Grün-Weiß Obernzell und dem SV Fortuna Regensburg zwei weitere sehr starke Mannschaften auf die Bayerwaldler.

Team II geht komplett leer aus

Auch für die 2. Mannschaft lief es am Samstag nicht rund beim Auswärtsspieltag in Velburg. Gegen den TSV Wolfstein setzte es dort zunächst eine 3:5-Niederlage. Obwohl Neuzugang Sri Gautham Elangovan einen starken Einstand im Doppel hatte, reichte es im Mixed zusammen mit Nina Owerdieck noch nicht zum Sieg. Louisa Heigl spielte erneut stark auf, musste sich aber sowohl im Doppel zusammen mit Nina Owerdieck als auch im Einzel geschlagen geben. Die weiteren Ergebnisse: Johannes Engl/Michael Engl 2:0, Manuel Busch/Sri Gautham Elangovan 2:0, Johannes Engl 2:1, Michael Engl 1:2, Manuel Busch 1:2.

In der zweiten Begegnung gegen den Gastgeber Velburg gab es eine 2:6-Niederlage. Johannes Engl/Michael Engl gewannen 2:0, Manuel Busch/Sri Gautham Elangovan mussten sich geschlagen geben, so auch Louisa Heigl/Nina Owerdieck. In den Einzel holten Johannes Engl, Michael Engl und Sri Gautham Elangovan keinen Punkt. Dafür zeigte Louisa Heigl einen souveränen Auftritt und gewann mit 21:11 und 21:13. 

Auch für das eingespielte Mixed Manuel Busch/Nina Owerdieck war nichts zu holen. Damit fällt die 2. Mannschaft auf den 7. Tabellenplatz zurück, will aber bereits in drei Wochen in Weiden nachlegen und wieder den Anschluss an das Mittelfeld herstellen.