Ohne Chance

24. Oktober 2019 : Chameraus Herren II verlieren gegen Burgweinting II.

Chamerau. Weiterhin schwer tut sich die 2. Herrenmannschaft des FC Chamerau in der Anfangsphase der Saison 2019/2020. Am vergangenen Samstag empfing die Zweite der FC-Herren zu Heimspielpremiere in der Bezirksliga Gruppe 2 Ost den Vorjahresfünften, SV Burgweinting II, gegen den es ohne die verletzungsbedingt fehlende Nummer zwei, Thomas Heigl, eine klare 1:9-Heimniederlage setzte. Allerdings war auch ein knapperes Ergebnis möglich, da drei Matches knapp in fünf Sätzen verloren gingen.

Nach den Auftaktdoppeln waren die Chamerauer Herren II aber nur mit 1:2 im Hintertreffen. Während sich Johannes Bergbauer/Hans-Jürgen Rappert gegen Bertelshofer/Käß in fünf Sätzen (3:2 - 11:4 im Entscheidungssatz) durchsetzten, hatten Mario Schönberger/Alena Zollner (0:3 gegen Werschall/Bitzl) und Wolfgang Klingseisen/Hans Holzner (2:3 - 3:11 im Entscheidungssatz gegen Mirwald/Sobek) jeweils das Nachsehen.

Im Einzel bauten die Gäste aus Burgweinting ihren Vorsprung dann aber schnell aus. In der ersten Einzelrunde mussten sich im Spitzenpaarkreuz Johannes Bergbauer (1:3 gegen Mirwald) und Hans-Jürgen Rappert (1:3 gegen Werschall) jeweils in vier Sätzen geschlagen geben - 4:1 für Burgweinting II.

Jeweils mit 0:3 den Kürzeren zogen im mittleren Paarkreuz Mario Schönberger (3:11, 9:11, 9:11 gegen Käß) und Wolfgang Klingseisen (9:11, 9:11, 7:11 gegen Bertelshofer), so dass Burgweinting II auf 6:1 davonzog.

Beste Chancen auf den ersten Sieg im Einzel hatte aufseiten Chameraus Hans Holzner, der Sobek in fünf Sätzen (2:3 - 6:11 im Entscheidungssatz) unterlag - 7:1 für Burgweinting II. Auf klar verlorenem Posten stand im darauf folgenden Match Alena Zollner, die sich Bitzl mit 0:3 beugen musste - 8:1 für Burgweinting II.

Eine starke Leistung, die allerdings nicht von Erfolg gekrönt war, bot Johannes Bergbauer zu Beginn der zweiten Einzelrunde im Spitzeneinzel gegen Werschall, dem er sich nach 1:0- und 2:1-Satzführung denkbar knapp in fünf Sätzen (11:4, 3:11, 11:7, 6:11, 9:11) geschlagen geben musste, wonach die klare 1:9-Heimniederlage des FC Chamerau II besiegelt war.

Somit wartet das Team von Kapitän Mario Schönberger auch nach dem dritten Spieltag noch auf die ersten Saisonpunkte und bleibt mit 0:6-Punkten Tabellenletzter.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.