Spannender Schultag

12. September 2019 : Beginn eines neuen Lebensabschnitts für 20 Erstklässler

Chamerau. Die kleine Aula der Grundschule Chamerau platzte wieder fast aus allen Nähten, als sich die Schüler aus den Klassen 2 bis 4 dort versammelten, um die Schulanfänger mit ihren Eltern willkommen zu heißen. 

Rektorin Claudia Mühlbauer begrüßte zunächst die "alten Hasen" an der Schule, bevor sie sich an die Erstklässler wandte. Jedes Kind wurde mit Namen aufgerufen und mit Handschlag in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Die Schulleiterin wünschte sich, dass die Kinder nicht nur Lesen, Schreiben und Rechnen in der Schule lernen mögen, sondern auch gut miteinander auskommen und, gemäß dem Leitbild der Schule, "gemeinsam 8sam" sind. So werde das Schulschiff nicht kentern, sondern sicher durchs Schuljahr schippern können. 

Mini-Schultüten

Die Drittklässler begrüßten die Abc-Schützen mit dem eigens verfassten Lied "Hallo Erstklässler", begleitet von Boomwhackers und Glockenspielen. Als symbolischen Willkommensgruß erhielten auch die drei neuen Lehrkräfte Elisabeth Lex, Stefan Gabriel und Tanja Freier sowie die neue Verwaltungsfachangestellte Isolde Stangl eine Schultüte - allerdings nur im Miniformat. 

Wartezeit versüßt

Auch Stefan Baumgartner, Bürgermeister der Gemeinde Chamerau, konnte in der Runde begrüßt werden. Rektorin Claudia Mühlbauer bedankte sich bei ihm für alles, was er zusammen mit Gemeinderat und Mitarbeitern bezüglich Renovierung zum Wohle der Kinder und zur Weiterentwicklung der Schule bereits auf den Weg gebracht hat und was noch für die Zukunft geplant ist.

Während im Anschluss die Schulanfänger ihre erste Schulstunde mit ihrer Klassenlehrerin Claudia Mühlbauer absolvierten, wurde den Eltern die Wartezeit mit Kaffee und Kuchen, dankenswerterweise bereitgestellt vom Elternbeirat, versüßt. 

Beendet wurde der erste Schultag mit einem gemeinsamen Gottesdienst. Die Segnung der Erstklasskinder findet erst im Familiengottesdienst am Sonntag, 22. September, um 10 Uhr statt.