Unfall mit drei Verletzten in Roßbach

25. Januar 2021 : Unfall mit drei Verletzten in Roßbach

 Chamerau. Drei Personen sind am Mittwochnachmittag bei einem Unfall an der Kreuzung in Roßbach verletzt worden. Drei Autos waren dort zusammengestoßen. Die Bilanz: zweimal Totalschaden, einmal Sachschaden im niedrigeren vierstelligen Eurobereich. Die Staatsstraße zwischen Chamerau und Lederdorn war komplett für den Verkehr gesperrt. Nach der Unfallaufnahme leiteten die Feuerwehren die sich weit zurückstauenden Fahrzeuge halbseitig an der Unfallstelle vorbei. Zum Hergang berichtete ein Sprecher der Polizei Bad Kötzting nach ersten Ermittlungen vor Ort Folgendes: Die Fahrerin eines BMW fuhr von Roßbach her kommend auf die Staatsstraße ein, als aus Richtung Lederdorn der Fahrer eines SUV kam. In der Kreuzung kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Zu allem Überfluss wurde der Geländewagen dann auch noch auf den VW eines weiteren Verkehrsteilnehmers geschoben, der aus Richtung Langwitz kam und an der Kreuzung wartend stand. Die Feuerwehr wurde laut Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen und unklarer Lage alarmiert. Nach dem die Kameraden aus Chamerau und Lederdorn die Hauptstraße für den Durchgangsverkehr sperrten, ließ Bergbauer noch die Feuerwehr Niederrunding alarmieren, die den Verkehr aus Richtung Langwitz unterband. Die Versorgung
der Verletzten übernahm das BRK mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt.