Weiß-blaue Oktoberfeststimmung beim Herbstfest

16. September 2022 : Senioren Gemütlichkeit und Geselligkeit beim Bäckerwirt, organisiert von der Gemeinde - Geplant sind weitere Aktivitäten.

 Chamerau (hep) Ein Jahr ist es her, dass sich die älteren Mitbürger der Gemeinde Chamerau beim Herbstfest trafen. Bürgermeister Stefan Baumgartner und Seniorenbeauftragten Max Altmann, die Verantwortlichen der Gemeinde luden die Senioren über 70 nach dem Motto „Miteinander-Füreinander“ zum Herbstfest zum Bäckerwirt ein, die Veranstaltung musste witterungsbedingt ins Gasthausinnere und nicht wie vorgesehen im Biergarten stattfinden. „O´zapft is“, hieß es zwar nicht beim Herbstfest der Senioren am Mittwochnachmittag doch Speis und Trank und zünftige Unterhaltung gab es aber in reichhaltiger Vielfalt.

 Die Freude stand Max Altmann förmlich ins Gesicht geschrieben, als er die annähernd 100 Senioren und Pfarrer Kilian Limbrunner willkommen hieß. Ein großes Programm, so der Seniorenbeauftragte, hätten sie nicht eingeplant, denn man habe sich ja lange nicht gesehen und wolle sich diesmal einfach nur unterhalten. Und damit lag er richtig. Er informierte in seiner Eigenschaft als örtlicher Seniorenbeauftragter über weitere Veranstaltungen dieser Art. Mit den Worten: „esst und trinkt´s soviel ihr wollt ging es bei Kaffee und Kuchen zum gemütlichen Teil über. 

 Zu einem schwungvollen Nachmittag mit viel Musik begrüßte auch Bürgermeister Stefan Baumgartner die Senioren. Gemäß dem Motto „Senioren sind Experten fürs Leben“ richtete Baumgartner einführende Worte an die Mitbürger und bezeichnete sie als Experten für vielfältige Lebenssituationen. Der Erfahrungsreichtum der Senioren sei ein Schatz für die Gemeinschaft, „Was ist wichtig im Leben?“ Besonders die Herzlichkeit steht bei den Seniorentreffen im Vordergrund. Vieles ist nicht lebenswichtig, dafür aber lebenswert, und das sind die Zusammenkünfte der Chamerauer Senioren immer, so das Gemeindeoberhaupt. Baumgartner hielt ein wenig Rückblick auf die vergangenen Monate, wie zum Beispiel der Ausflug nach Regensburg ins Museum der Bayerischen Geschichte am 26. Juli. 

 Mit von der Partie war das Duo „ReWaDe“ die jungen Musiker Dominik Heigl und Stefan Klein präsentieren auf Akkordeon und Gitarre schneidige Rhythmen querbeet, ihre Lieder weckten manche Erinnerung an früher bei den Senioren, die zu den gespielten Liedern kräftig mitsangen. 

 Weil zu einem Fest auch eine „kernige“ Brotzeit gehört, servierte das Personal vom Bäckerwirt warme und kalte Speisen aus der Tageskarte. Für die Senioren war das Herbstfest eine schöne Abwechslung im Alltag. Bei guter Laune ließen die Teilnehmer den Tag ausklingen. Der erneut große Erfolg lässt auf eine weitere Neuauflage im kommenden Jahr hoffen.